Was wir tun

Die Governance von natürlichen Ressourcen ist der zentrale Arbeitsbereich von Neno. Neben den laufenden Projekten im Rohstoffbereich, plant der Verein folgende Aktivitäten durchzuführen:

  • investigative Studien zu Problemen der Governance von natürlichen Ressourcen,
  • Aktivitäten, die zur sinnvollen Besteuerung von Rohstoffabbau und -handel sowie zur entwicklungsfördernden Nutzung dieser Staatseinnahmen beitragen,
  • Sensibilisierung der Bergleute und Anwohner in Bergbaugebieten hinsichtlich ihrer Rechte und Pflichten,
  • Demilitarisierung von Minen, die von Militärs besetzt sind,
  • Aktivitäten zur Eindämmung von Korruption von Unternehmen und staatlicher Stellen.

Neben der Arbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen, unterstützt Neno auch die Arbeit von einzelnen Aktivistinnen und Aktivisten, die sich für demokratische Werte und die Einhaltung der Menschenrechte einsetzen.

Um einen Schritt in Richtung Friedensförderung und kultereller Wertschätzung zu machen, setzt sich  Neno setzt auch im kulturellen Bereich Aktivitäten und Projekte um. Es ist Neno hierbei ein Anliegen die negativ konnotierte mediale Darstellung der DR Kongo entgegenzutreten und das Augenmerk auf die kulturelle Vielfalt und Reichtum des Landes und seiner Bevölkerung zu richten.

Abgeschlossene Aktivitäten