Über uns

Über den Verein

Neno ist ein gemeinnütziger, politisch ungebundener und konfessionell neutraler Verein nach dem Schweizer Zivilgesetzbuch. Neno wurde 2016 gegründet und hat seinen Sitz in Bern. Sein oberstes Organ ist die Mitgliederversammlung, die sich einmal jährlich trifft. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte und vertritt den Verein nach aussen.

Vorstandsmitglieder

Alexander Kopp, Co-Präsident. Alex arbeitet seit 10 Jahren zu verschiedenen Bereichen der internationalen Governance von natürlichen Ressourcen. Während drei Jahren hat er im Ostkongo mit lokalen NGOs und Medien zum illegalen Rohstoffhandel gearbeitet und deren Recherchen und Kampagnen unterstützt. Er arbeitet zurzeit als unabhängiger Consultant in verschiedenen Projekten zum internationalen Rohstoffhandel. Nebenbei schreibt er auch regelmässig für Zeitungen. Er hat einen Master in Soziologie und das NADEL (Nachdiplomstudium für Entwicklung und Zusammenarbeit) an der ETH abgeschlossen.

Désirée Ruppen, Co-Präsidentin.  Nach ihrem Geologiestudium hat Désirée als Projektmanagerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin in internationalen Projekten zum Management natürlicher Ressourcen und der Nachhaltigkeit von Industriesystemen gearbeitet. Von 2013-2016 war sie in einem Projekt zur Zertifizierung von Konfliktmineralen (Zinn, Tantal, Wolfram und Gold) in der DR Kongo tätig und beriet vor Ort die technischen Dienste des kongolesischen Bergbauministeriums, Bergbaukooperativen sowie die Zivilgesellschaft in der Umsetzung des Zertifizierungssystems. Seit September 2017 doktoriert sie am Institut für Wissenschaft, Technologie und Politik (ISTP) der ETH Zürich und untersucht Schadstoffbelastungen in Gewässern in Bergbaugebieten in Simbabwe.

Janosch Perler, Webmaster. Janosch hat an der Hochschule der Künste Bern studiert und ist freischaffender Künstler und Musiker. Nebenbei arbeitet er als Grafiker für diverse kulturelle Institutionen. Er hat zudem in verschiedenen sozialen Einrichtungen gearbeitet, unter anderem in einem Quartiertreff in Biel.

Rachel Kalbermatten, Buchalterin. Nach dem Abschluss ihrer KV-Lehre in einem Treuhandbüro war Rachel als  Immobilienbuchalterin tätig. Sie absolvierte zudem eine Ausbildung zur Treuhänderin an der KV-Business School in Zürich. Seit mehr als drei Jahren verwaltet sie nun die Finanzen und das Personal einer KMU der Gebäudetechnik im Wallis.

Lokale Partnerorganisationen

Max Impact ist eine der aktivsten und renommiertesten NGOs Kongos im Bereich der Rohstoff- Governance, die über beträchtliche Rechercheerfahrung verfügt und ausführlich zu Fragen der Nachverfolgbarkeit von Rohstoffen geforscht hat.

Asadho Süd-Kivu ist die Süd-Kivu Geschäftsstelle einer der führenden NGOs in der DR Kongo. Spezialisiert auf investigative Recherchen im Rohstoffbereich, haben sie durch das lückenlose Aufzeigen von Missständen wiederholt für Aufsehen gesorgt haben.

Rechtliches

Die Statuten und das Gründungsprotokoll können Sie hier einsehen: